Endspurt zur 11. Matjesmeisterschaft

Im Jahr 2015 zeigen Friesenkrone und die erfahrenen Fischer von Pelagia, Norwegen, wie lecker, jung und frech Matjes-Hering schmeckt: Die 11. Matjesmeisterschaft am 9. Juli in Hamburg steht unter dem trendigen Motto „Streetfood". Der beliebte Nachwuchs-Förderwettbewerb fordert von den Zweierteams (Kochazubis und Jungköche) drei kreative Snack-Kompositionen. Ausgetragen wird die Veranstaltung im Restaurant "Altes Mädchen Hamburg": In den alten Schanzenhöfen herrscht die passende Atmosphäre für diese ungewöhnliche Koch-Challenge.
Die Idee zur Matjesmeisterschaft entstammt der Praxis: Spitzenköche bevorzugen regionale Zutaten, berücksichtigen Jahreszeiten und achten auf Naturbelassenheit. Sie verwenden gerne Matjes aus MSC-zertifiziertem norwegischem Hering. Die kontinuierliche Überwachung der Bestände, das Rückwurfverbot, die schonende Fangtechnik und die strengen Kontrollen auf dem Meer sowie an Land machen den norwegischen Hering zu einem nachhaltigen Produkt. So lag es nahe, Matjes-Hering aus Norwegen ins Zentrum des Nachwuchswettbewerbs zu stellen.
Am 15. Juni war Einsendeschluss für die 11. Matjesmeisterschaft, es haben sich viele junge Teams mit spannenden Streetfood-Rezepturen angemeldet. Die hochkarätige Fachjury (Johannes King vom Söl´ring Hof Sylt, Joachim Elflein vom Seehotel Niedernberg, Rainer Puder, ehemals Commerzbank Frankfurt, Johannes Grassmugg vom Verband der Köche Deutschlands und Benjamin Bosse von Friesenkrone) hat nun eine Vorentscheidung getroffen, die fünf Teams nach Hamburg ins Finale schickt. Was die Teilnehmer dort erwarten wird, bleibt vorweg noch geheim. Das Friesenkrone-Team ist dabei, in den Hamburger Schanzenhöfen eine authentische Streetfood-Atmosphäre zu schaffen.
Anlässlich der 11. Matjesmeisterschaft wird erstmalig ein Publikumspreis vergeben. Jedes Teilnehmer-Duo ist aufgefordert, am Ende der Jury-Runde das Publikum mit einem ausgesuchten Matjes-Snack zu begeistern.
Friesenkrone arbeitet seit Jahren eng mit den norwegischen Fischern von Pelagia zusammen und kann so die hohen Qualitätsansprüche erfüllen und beste Matjesprodukte und Heringsspezialitäten herstellen. Sie bilden die hochwertige Basis für die innovativen Streetfood-Rezepturen der Matjesmeisterschaft-Kochtalente. Die Fischer der pelagischen Fischerei blicken auf eine lange Fischfangtradition zurück und setzen seit Jahren Nachhaltigkeitskonzepte um: die Einhaltung der Fangquote, Fangschiffe, die ausschließlich mit umweltverträglichen Ringwadennetzen arbeiten, das Rückwurfverbot, strikte Kontrollen der angelandeten Fänge etc.
Während der 11. Matjesmeisterschaft in Hamburg verarbeiten die Teilnehmer nur beste Heringsprodukte aus Norwegen. Die kreativen Rezepte, die daraus resultieren, werden nach dem Wettbewerb in einem Streetfood-Kochbuch veröffentlicht. Die Manufaktur Friesenkrone und Pelagia, einer der größten Heringsproduzenten Norwegens, zeigen mit diesen pfiffigen Snackideen, wie lecker, frech und jung Matjes aus bestem norwegischen Hering auf der Straße unterwegs sein kann.

Weitere Informationen unter www.friesenkrone.de und www.pelagia.com

Pressekontakt: Marion Raschka, MARA Redaktionsbüro, Tel 07275 50 47,
E-Mail: Marion.Raschka@t-online.de

Unternehmenskontakt: Martina Köhn, Friesenkrone Feinkost GmbH, Tel 04851 80347,
E-Mail: Martina.Koehn@friesenkrone.de

  • Slider Bild
  • Slider Bild
Thumbnail Thumbnail

Im Jahr 2015 zeigen Friesenkrone und die erfahrenen Fischer von Pelagia, Norwegen, wie lecker, jung und frech Matjes-Hering schmeckt: Die 11. Matjesmeisterschaft am 9. Juli in Hamburg steht unter dem trendigen Motto „Streetfood". Der beliebte Nachwuchs-Förderwettbewerb fordert von den Zweierteams (Kochazubis und Jungköche) drei kreative Snack-Kompositionen. Ausgetragen wird die Veranstaltung im Restaurant "Altes Mädchen Hamburg": In den alten Schanzenhöfen herrscht die passende Atmosphäre für diese ungewöhnliche Koch-Challenge.
Die Idee zur Matjesmeisterschaft entstammt der Praxis: Spitzenköche bevorzugen regionale Zutaten, berücksichtigen Jahreszeiten und achten auf Naturbelassenheit. Sie verwenden gerne Matjes aus MSC-zertifiziertem norwegischem Hering. Die kontinuierliche Überwachung der Bestände, das Rückwurfverbot, die schonende Fangtechnik und die strengen Kontrollen auf dem Meer sowie an Land machen den norwegischen Hering zu einem nachhaltigen Produkt. So lag es nahe, Matjes-Hering aus Norwegen ins Zentrum des Nachwuchswettbewerbs zu stellen.
Am 15. Juni war Einsendeschluss für die 11. Matjesmeisterschaft, es haben sich viele junge Teams mit spannenden Streetfood-Rezepturen angemeldet. Die hochkarätige Fachjury (Johannes King vom Söl´ring Hof Sylt, Joachim Elflein vom Seehotel Niedernberg, Rainer Puder, ehemals Commerzbank Frankfurt, Johannes Grassmugg vom Verband der Köche Deutschlands und Benjamin Bosse von Friesenkrone) hat nun eine Vorentscheidung getroffen, die fünf Teams nach Hamburg ins Finale schickt. Was die Teilnehmer dort erwarten wird, bleibt vorweg noch geheim. Das Friesenkrone-Team ist dabei, in den Hamburger Schanzenhöfen eine authentische Streetfood-Atmosphäre zu schaffen.
Anlässlich der 11. Matjesmeisterschaft wird erstmalig ein Publikumspreis vergeben. Jedes Teilnehmer-Duo ist aufgefordert, am Ende der Jury-Runde das Publikum mit einem ausgesuchten Matjes-Snack zu begeistern.
Friesenkrone arbeitet seit Jahren eng mit den norwegischen Fischern von Pelagia zusammen und kann so die hohen Qualitätsansprüche erfüllen und beste Matjesprodukte und Heringsspezialitäten herstellen. Sie bilden die hochwertige Basis für die innovativen Streetfood-Rezepturen der Matjesmeisterschaft-Kochtalente. Die Fischer der pelagischen Fischerei blicken auf eine lange Fischfangtradition zurück und setzen seit Jahren Nachhaltigkeitskonzepte um: die Einhaltung der Fangquote, Fangschiffe, die ausschließlich mit umweltverträglichen Ringwadennetzen arbeiten, das Rückwurfverbot, strikte Kontrollen der angelandeten Fänge etc.
Während der 11. Matjesmeisterschaft in Hamburg verarbeiten die Teilnehmer nur beste Heringsprodukte aus Norwegen. Die kreativen Rezepte, die daraus resultieren, werden nach dem Wettbewerb in einem Streetfood-Kochbuch veröffentlicht. Die Manufaktur Friesenkrone und Pelagia, einer der größten Heringsproduzenten Norwegens, zeigen mit diesen pfiffigen Snackideen, wie lecker, frech und jung Matjes aus bestem norwegischen Hering auf der Straße unterwegs sein kann.

Weitere Informationen unter www.friesenkrone.de und www.pelagia.com

Pressekontakt: Marion Raschka, MARA Redaktionsbüro, Tel 07275 50 47,
E-Mail: Marion.Raschka@t-online.de

Unternehmenskontakt: Martina Köhn, Friesenkrone Feinkost GmbH, Tel 04851 80347,
E-Mail: Martina.Koehn@friesenkrone.de

Fünf junge Teams beweisen während der 11. Matjesmeisterschaft am 9. Juli in Hamburg, wie lecker, frech und jung Matjes als Streetfood schmecken kann.

„Matjes and Chips": frittierter Matjesflan und Rouille mit Mango-Ketchup und Alumettes von der Süßkartoffel – eine frühere Matjesmeisterschaft-Kreation mit Streetfood-Qualitäten.