Friesenkrone richtet Produktentwicklung neu aus

Erste Einblicke: fish international 25.-27. Februar, Halle 5 Stand G-53

Kreativität in Sachen Fisch: Anlässlich der diesjährigen fish international in Bremen stellt die Friesenkrone GmbH ihre neue Innovationsausrichtung 2018 vor. Das Unternehmen aus Marne zeigt einen Film über den Prozess der Produktentwicklung. Zum einen wird zu sehen sein, wie konzentriert und mit wie viel Liebe zum Detail bereits an neuen Fischspezialitäten gearbeitet wird. Zum anderen stellen die Fischfeinkostexperten ihre aktuellen Ideen für die komplette Bandbreite des Seafood-Bereiches der Öffentlichkeit vor.

Ziel ist es, Fisch-Innovationen für den Markt zu finden, gleichzeitig beschreitet das Unternehmen neue Wege in der Unternehmensausrichtung. Aus diesem Grund zeigt Friesenkrone in Bremen ein Innovationspaket aus frischen Convenience- und Snack-Produkten, aber auch Klassiker – neu interpretiert.

Ein Beispiel dafür ist SJØ (sprich Schö = die See auf Norwegisch), das echt norwegische Matjesfilet: Es wurde entwickelt, um vor allem die junge Generation wieder mehr für das traditionelle Naturprodukt zu begeistern. Andreas Alt, frisch gekürter und erfolgreicher Fischsommelier 2018 bei Friesenkrone, präsentiert am Messesonntag (25. Februar) und Montag (26. Februar) zwischen 14 und 15 Uhr in der Friesenkrone Showküche in Halle 5 Stand G-53 den echt norwegischen Matjes SJØ. Weitere Details von Friesenkrone unter www.friesenkrone.de

 

Pressekontakt: Marion Raschka, MARA Redaktionsbüro, Tel 07275 5047, E-Mail: Marion.Raschka@t-online.de 

 

Unternehmenskontakt: Sylvia Ludwig, Friesenkrone Feinkost GmbH, Tel 04851 8030, E-Mail: sylvia.ludwig@friesenkrone.de

 

 

Friesenkrone – aus Liebe zum Fisch. Dort, wo die Elbe das Schleswig-Holsteinische Wattenmeer kreuzt und der ewige Wechsel von Ebbe und Flut das Leben in Dithmarschen bestimmt, ist der Fischfang zu Hause. Hier schreibt das Familienunternehmen Friesenkrone seine Erfolgsgeschichte. Der erfahrene Fischfeinkost-Experte beherrscht sein Handwerk aus dem Effeff und begeistert mit seinen hochwertigen und innovativen Rezepturen all jene, die Genuss und Gaumenfreuden lieben. Dabei legt Friesenkrone größten Wert auf beste Rohware aus kontrollierten Fanggründen und nachhaltiger Fischerei. Bereits bei der Rohwarenbeschaffung prüfen Mitarbeiter der Friesenkrone die Qualität und Verarbeitung persönlich vor Ort. Somit erfüllt das Familienunternehmen nicht nur die eigenen hohen Ansprüche an Qualität und Zertifizierung, sondern vor allem die der Gastronomen und Caterer. Ob Filets und Happen, Marinaden und Terrinen oder Salate und Saucen – am Anfang steht immer der direkte Kontakt zu dem Verwender. Erfahrung und Inspiration gingen und gehen hier stets Hand in Hand. Kurz: „Aus Liebe zum Fisch“ zeichnet sich Friesenkrone als Vorreiter in der Kategorie Fischfeinkost aus. Und das seit über 100 Jahren.

Slider Bild

Erste Einblicke: fish international 25.-27. Februar, Halle 5 Stand G-53

Kreativität in Sachen Fisch: Anlässlich der diesjährigen fish international in Bremen stellt die Friesenkrone GmbH ihre neue Innovationsausrichtung 2018 vor. Das Unternehmen aus Marne zeigt einen Film über den Prozess der Produktentwicklung. Zum einen wird zu sehen sein, wie konzentriert und mit wie viel Liebe zum Detail bereits an neuen Fischspezialitäten gearbeitet wird. Zum anderen stellen die Fischfeinkostexperten ihre aktuellen Ideen für die komplette Bandbreite des Seafood-Bereiches der Öffentlichkeit vor.

Ziel ist es, Fisch-Innovationen für den Markt zu finden, gleichzeitig beschreitet das Unternehmen neue Wege in der Unternehmensausrichtung. Aus diesem Grund zeigt Friesenkrone in Bremen ein Innovationspaket aus frischen Convenience- und Snack-Produkten, aber auch Klassiker – neu interpretiert.

Ein Beispiel dafür ist SJØ (sprich Schö = die See auf Norwegisch), das echt norwegische Matjesfilet: Es wurde entwickelt, um vor allem die junge Generation wieder mehr für das traditionelle Naturprodukt zu begeistern. Andreas Alt, frisch gekürter und erfolgreicher Fischsommelier 2018 bei Friesenkrone, präsentiert am Messesonntag (25. Februar) und Montag (26. Februar) zwischen 14 und 15 Uhr in der Friesenkrone Showküche in Halle 5 Stand G-53 den echt norwegischen Matjes SJØ. Weitere Details von Friesenkrone unter www.friesenkrone.de

 

Pressekontakt: Marion Raschka, MARA Redaktionsbüro, Tel 07275 5047, E-Mail: Marion.Raschka@t-online.de 

 

Unternehmenskontakt: Sylvia Ludwig, Friesenkrone Feinkost GmbH, Tel 04851 8030, E-Mail: sylvia.ludwig@friesenkrone.de

 

 

Friesenkrone – aus Liebe zum Fisch. Dort, wo die Elbe das Schleswig-Holsteinische Wattenmeer kreuzt und der ewige Wechsel von Ebbe und Flut das Leben in Dithmarschen bestimmt, ist der Fischfang zu Hause. Hier schreibt das Familienunternehmen Friesenkrone seine Erfolgsgeschichte. Der erfahrene Fischfeinkost-Experte beherrscht sein Handwerk aus dem Effeff und begeistert mit seinen hochwertigen und innovativen Rezepturen all jene, die Genuss und Gaumenfreuden lieben. Dabei legt Friesenkrone größten Wert auf beste Rohware aus kontrollierten Fanggründen und nachhaltiger Fischerei. Bereits bei der Rohwarenbeschaffung prüfen Mitarbeiter der Friesenkrone die Qualität und Verarbeitung persönlich vor Ort. Somit erfüllt das Familienunternehmen nicht nur die eigenen hohen Ansprüche an Qualität und Zertifizierung, sondern vor allem die der Gastronomen und Caterer. Ob Filets und Happen, Marinaden und Terrinen oder Salate und Saucen – am Anfang steht immer der direkte Kontakt zu dem Verwender. Erfahrung und Inspiration gingen und gehen hier stets Hand in Hand. Kurz: „Aus Liebe zum Fisch“ zeichnet sich Friesenkrone als Vorreiter in der Kategorie Fischfeinkost aus. Und das seit über 100 Jahren.

Bildunterschrift

Die Produktentwicklung bei Friesenkrone geht neue Wege.                                   

Foto: Friesenkrone (honorarfrei)